Zum Inhalt springen

Psychosoziale Einrichtungen in Graz

Umfassende psychosoziale Angebote, die auf die Bedürfnisse Betroffener explizit zugeschnitten sind

In Graz existieren zahlreiche psychosoziale Einrichtungen. Die Tätigkeiten der in den Institutionen arbeitenden Fachkräfte orientieren sich an dem Grundprinzip der niederschwelligen Leistungsangebote.

Die Angebote zu dem Themenfeldern Suchtberatung, seelischer, körperlicher und sexualisierter Gewalt, Kinderschutz, Unterstützung von Verbrechensopfern, Bewährungshilfe, und psychischen Erkrankungen richten sich sowohl an betroffene Kinder bzw. Jugendliche als auch an Erwachsene.

Stockfoto-ID: 194996206 Copyright: Kasia Bialasiewicz/Bigstockphoto.com
Wichtig: Beratung und Hilfe in Anspruch nehmen – Zum Beispiel auch in Selbsthilfe/Therapeutischen Gruppen
Stockfoto-ID: 194996206 Copyright: Kasia Bialasiewicz/Bigstockphoto.com

Die Einrichtungen bieten regelmäßige Beratungen in Form von offenen Sprechstunden an, die für Interessierte unkompliziert zugänglich sind. Während der Sprechzeiten können Ratsuchende ohne vorherige Anmeldung und ohne Überweisungsschein in die Einrichtungen kommen.

Die Betroffenen können auf Wunsch ohne Angabe ihrer persönlichen Personalien beraten werden. Die Beratungsangebote der Stätten sind kostenlos. Die beratenden Personen sind an eine verbindliche Schweigepflicht gebunden. Stellen, die keine Sprechstunden anbieten, können bei Bedarf kurzfristig kontaktiert werden, um einen zeitnahen Termin zu vereinbaren. Personen, die sich einer akuten Krisensituation befinden, werden unmittelbar mit einer Beratung versorgt.

Was ist das Ziel der Beratung in den psychosozialen Einrichtungen?

Mit Hilfe einer lebensweltorientierten Beratung werden die individuellen Ressourcen des Klienten abgerufen. Im Rahmen der Beratung erarbeitet das Fachpersonal in enger Zusammenarbeit mit dem Betroffenen lösungsorientierte Methoden, um Krisen oder schwerwiegende Probleme nachhaltig zu bewältigen.

Das speziell geschulte Personal vermittelt Klienten bei Bedarf zusätzliche Unterstützungsangebote. Demnach stellen sie für Klienten den Kontakt zu Psychotherapeuten, Fachkliniken, Ergotherapeuten, betreuten Wohneinrichtungen, Hilfsorganisationen oder Behörden her. Intention der Einrichtungen ist es Klienten eine selbstbestimmte, strukturierte und weitgehend sorgenfreie Lebensführung zu ermöglichen.

Welche psychosozialen Einrichtungen existieren derzeit in der Stadt Graz?

Die “ Beratungsstelle TARA“ bietet professionelle Beratung, Therapie und Präventionsangebote bei sexueller Gewalt gegen Frauen und Mädchen. ( www.taraweb.at)

Das “ Gewaltschutzzentrum Steiermark“ generiert Hilfsangebote für Gewaltopfer sowie deren Angehörige und Bekannte.

Die Einrichtung deckt über ihre Leistungsangebote Hilfe bei Stalking, sexueller Gewalt, Zwangsheirat, Mobbing, Cybermobbing, Gewalt an Frauen, Kindern, Eltern, Jugendlichen, Männern, Migranten und Heim- bzw. Pflegekindern ab.

Zusätzlich sind Personen Zielgruppe der Einrichtung, die Opfer von Gewalthandlungen in Institutionen, Pflege und Betreuung geworden sind. ( www.gewaltschutzzentrum-steiermark.at)

Der parteiunabhängige Verein und Dienstleister “ Rettet das Kind Steiermark“ mit Hauptsitz in Graz offeriert soziale Dienstleistungen in den Bereichen Jugendwohlfahrt, psychosozialen Diensten, Kinderschutz und Kinderbetreuung. ( www.rettet-das-kind-stmk.at)

Der “ Verein Frauenhäuser Steiermark“ ist eine Institution, die Soforthilfe für bedrohte und misshandelte Frauen und deren Kinder anbietet. ( www.frauenhaueser.at)

Der “ Verein Hilfe für Eltern und Kinder“ ist ein Grazer Kinderschutz- Zentrum, das differenzierte Leistungen zum Kinderschutz, psychosozialer und juristischer Prozessbegleitung sowie Beratungen bei Trennungen und Scheidungen durchführt. ( www.kinderschutz-zentrum.at)

Der “ Verein Neustart“ realisiert Maßnahmen zur Bewährungshilfe, Konfliktregelung und leistet soziale Arbeit. Ziel der Organisation ist es ein gesellschaftliches Leben ohne Kriminalität langfristig zu fördern.

Der Verein führt Angebote zur Resozialisierung von Straffälligen durch und unterstützt Opfer. Ergänzend implizieren die Leistungen Präventionsmaßnahmen, die die “ Wende zum Guten“ einleiten. ( www.neustart.at)

Ferner ist in Graz eine Geschäftsstelle des “ Weissen Rings“ angesiedelt. Dies ist eine gemeinnützige Gesellschaft, die auf die umfassende Unterstützung von Verbrechensopfern spezialisiert ist. Zusätzlich tragen die interdisziplinären sozialen bzw. psychosozialen Angebote zur zielgerichteten Verhütung von Straftaten bei. ( www.weisser-ring.at)

Wie lauten die Adressen, Kontaktdaten und Öffnungszeiten der Einrichtungen?

  • Die Beratungsstelle “ TARA“ liegt in der Haydngasse 7, 8010 Graz. Die Stelle befindet sich im Raum 1 des Erdgeschosses. Unter der Telefonnummer +43/ (0) 316/318077 sind die Angestellten im Rahmen der Öffnungszeiten im Zeitraum von montags und freitags zwischen 8 und 12 Uhr sowie mittwochs und donnerstags von 12 bis 17 Uhr erreichbar. E- Mails können jederzeit an office@taraweb.at gesandt werden.
  • Das “ Gewaltschutzzentrum gemeinnützige GmbH“ liegt in der Granatengasse 4/II, 8020 Graz. Die Telefonnummer lautet +43/(0) 316/ 774199. Die Erreichbarkeit bzw. die Öffnungszeiten erstrecken sich regulär von montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr sowie freitags zwischen 8 bis 13 Uhr. Nach diesen Zeitfenstern greifen jeweils Bereitschaftsdienste, die von Montag bis Donnerstag von 16 bis 22 Uhr bzw. am Freitag von 13 bis 22 Uhr kontaktiert werden können. Elektronische Nachrichten sind an office@gewaltschutzzentrum.at zu richten.
  • Die Adresse der Organisation “ Rettet das Kind Steiermark“ lautet Merangasse 12, 8010 Graz. Klienten können den Verein telefonisch unter der Rufnummer +43/(0)316/ 831690 montags bis donnerstags zwischen 8 Uhr 30 und 16 Uhr bzw. am Freitag von 8 Uhr 30 bis 12 Uhr kontaktieren. Diese Zeiten sind mit den Öffnungszeiten der Einrichtung gleichzusetzen. E- Mails sind an prozessbegleitung.graz@rettet-das-kind-stmk.at zu adressieren.
  • Der “ Verein Frauenhäuser Steiermark“ besitzt die Postanschrift Postfach 30, 8006 Graz. Erreichbar ist der Verein durchgängig von 0 bis 24 Uhr unter der Rufnummer +43/(0)316/42990. Die Öffnungszeiten entfallen ebenfalls auf ein Intervall von montags bis sonntags von 0 bis 24 Uhr. E- Mails sind an die Adresse office@frauenhaeuser.at zu schicken.
  • Interessierte können den “ Verein Hilfe für Eltern und Kinder“ am Griesplatz 32, 8020 Graz aufsuchen. Die Telefonnummer des Kinderschutzzentrums ist +043/(0) 316/831941. Die Telefonzeiten erstrecken sich von montags und mittwochs von 11 bis 13 Uhr, während die Stelle am Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ergänzend zwischen 15 und 17 Uhr kontaktierbar ist. Die Öffnungszeiten der Einrichtung fallen in einen Zeitraum von montags bis donnerstags zwischen 8 und 18 Uhr.
  • Der Standort des “ Vereins Neustart“ befindet sich an der Adresse Arche Noah 8-10, 8020 Graz. Die Rufnummer der Einrichtung lautet +43/(0) 316/820234. E- Mails können an die Adresse office.steiermark@neustart.at gesendet werden. Sowohl Erreichbarkeit als auch Öffnungszeiten entfallen auf ein Intervall von montags bis donnerstags von 8 Uhr 30 bis 16 Uhr sowie auf freitags zwischen 8 Uhr 30 und 12 Uhr.
  • Die Organisation “ Weisser Ring“ ist in der Hans Sachs Gasse 10/3/22 in 8020 Graz ansässig. Die Einrichtung ist unter der Nummer +43/(0) 699/13434008 erreichbar. Die Öffnungszeiten der Stelle fallen auf ein Zeitfenster von montags zwischen 10 und 13 Uhr sowie auf dienstags bis freitags von 8 bis 11 Uhr. Die E- Mail Adresse entspricht der Anschrift office@weisser-ring.at.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.